Wie Sie mit einer Landing Page neue Verkaufsaufträge akquirieren

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinby feather

Sie haben sicher bereits eine Webseite, die Ihre Kompetenzen als Fachmann in Immobilienfragen überzeugend darstellt. Bestimmt haben Sie dabei auch im Sinn gehabt, über diese Webseite neue Verkaufsaufträge zu gewinnen.

Mit diesem Artikel zeige ich Ihnen, wie Sie mit einer Landing Page neue Immobilienverkäufer akquirieren können.

Was ist eine Landing Page?

Das sagt Wikipedia dazu:

Eine Landingpage (auch Landing-Page oder Landeseite; englisch landing page), selten auch Marketingpage, ist eine speziell eingerichtete Webseite, die nach einem Mausklick auf ein Werbemittel oder nach einem Klick auf einen Eintrag in einer Suchmaschine (Google, Bing, u. a.) erscheint. Diese Landingpage ist auf den Werbeträger und dessen Zielgruppe optimiert. Bei einer Landingpage steht ein bestimmtes Angebot im Mittelpunkt, welches ohne Ablenkung vorgestellt wird. Ein wesentliches Element ist die Integration eines Response-Elements (z. B. Anfrageformular, Link zum Webshop oder Call-Back-Button), das die einfache Interaktion mit dem Besucher sicherstellt.

Wenn ein Immobilienverkäufer nach Informationen zum Hausverkauf googelt, werden ihm verschiedene Landing Pages über Google AdWords angeboten.

Als Makler könnten Sie den Immobilienverkäufer zwar auch auf Ihre normale Webseite führen, allerdings ist hier die Gefahr viel größer, dass dieser sich in allgemeinen Informationen über Ihr Unternehmen oder in Ihrem Immobilienportfolio verliert, und Ihre Seite wieder verlässt. Bevor das passiert, müssen Sie so schnell wie möglich an seine Kontaktdaten gelangen. 

Hierfür muss ihm eine unkomplizierte und kostenlose Lösung für seine Suche präsentiert werden. Diese gibt es allerdings nur im Tausch gegen seine Kontaktdaten.
 Die bewährtesten Methoden sind diese beiden Varianten:

  • Sie bieten ein kostenloses eBook an, das per Email verschickt wird. Mögliche Themen können z.B. sein “Die 7 größten Fehler beim Immobilienverkauf”, “8 bewährte Tipps, um Ihre Immobilie erfolgreich im Internet zu vermarkten” oder “Wie Sie mit diesem Trick Ihr Haus 20% über dem Marktwert verkaufen”
  • Sie bieten dem Immobilienverkäufer eine kostenlose Wertermittlung seiner Immobilie an. Mittels eines Fragebogens erfassen Sie erste Informationen zu seiner Immobilie (Objektart, Größe, Baujahr etc.). Wichtig ist hierbei, dass Sie den Eigentümer Schritt für Schritt durch den Fragebogen leiten, denn wenn er einmal in den Dialog verwickelt ist, wird er den Prozess aus Neugierde auf das Ergebnis wahrscheinlich nicht mehr abbrechen.

Die interaktiven Elemente laden zum Anklicken ein…

 

Am Ende des Formulars wird der Verkäufer nach seinen Kontaktdaten gefragt.

Mit beiden Varianten gelangen Sie an die Kontaktdaten des Eigentümers. Nun können Sie Kontakt aufnehmen und Ihren Akquise-Prozess starten.


Beispiele von Landing Pages für private Immobilienverkäufer

  1. http://kampagne.mak.immobilien/verkaufen/
  2. http://einfach-ohne-aufwand.de/
  3. https://www.immobilie-richtig-verkaufen.de/
  4. https://www.realbest.de/requestRatingWithoutMenu.xhtml?immobilieverkaufen&gclid=CMa-v8_4qcsCFeUV0wodcMsMlw&agentNr=4302
  5. http://bewerten.mcmakler.de/immobilie-verkaufen/?utm_source=google&utm_medium=cpc&utm_term=+immobilie%20+verkaufen&utm_campaign=Camp_302_0&utm_content=desktop&gclid=CNzj5tv4qcsCFYTGGwodalIK8w

Modernes und effektives Design

Es ist wichtig für die Landing Page ein ansprechendes Design zu verwenden. Graphische Elemente sind wertvoll, aber sie sollten den Fokus nicht vom Text nehmen und das Ziel haben, das Scannen der Seite zu vereinfachen. 

Zwischenüberschriften sind sehr sinnvoll, damit der Leser schnell die entscheidenden Punkte findet! 

Verzichten Sie auf Links, die zu anderen Unterpunkten Ihrer Webseite führen. Jegliche Ablenkung führt dazu, dass die Besucher Ihre Landing Page verlassen. Und genau das wollen Sie ja verhindern. 


Das Prinzip einer Landing Page ist die Seite so einfach wie möglich zu halten, damit der Immobilieneigentümer dazu gebracht wird, nur eine einzige Aktion durchzuführen: Mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Wählen Sie eine passende Domain

Sie haben die zwei Gestaltungsmöglichkeiten für die Domain Ihrer Landing Page:

  1. Eine „Stand alone Landing Page“, also z.B. (z.B. www.haus-verkaufen-ruegen.de)
  2. Eine Unterseite auf Ihrer bestehenden Unternehmensseite: www.mustermann-immobilien.de/haus-verkaufen-ruegen

Achten Sie auf suchrelevante Begriffe. Aus dem Domainnamen sollte hervorgehen, worum es geht.

 


Sprechen Sie Ihren Kunden an und animieren Sie ihn zum Handeln

Oft ist beim Online Marketing vom “Call-to-action” die Rese: Diese Handlungsaufforderung im Text einer Seite fordert den Leser auf, aktiv zu werden. Er soll ein Kontaktformular ausfüllen oder Ihre Telefonnummer wählen.

Wenn Sie im Kontaktformular so wenig Daten wie möglich abfragen, halten Sie die Absprungrate gering.

Am Besten sorgen Sie noch dafür, dass der Leser sich in das Kontaktformular SOFORT einträgt. Beispielsweise könnten Sie das eBook oder die Wertermittlung nur für einen befristeten Aktions-Zeitraum kostenlos zur Verfügung stellen.

Gewinnen Sie das Vertrauen Ihrer Kunden

Bieten Sie individuelle, motivierte Texte, die Ihre Leistungen für den Kunden hervorheben und so das Vertrauen des Lesers gewinnen. Dazu dienen auch Referenzen, also Aussagen, die andere Kunden über Ihre Kompetenzen treffen. Bilden Sie alle Inhalte verständlich ab und halten Sie die Informationen kurz und transparent..

Folgende Punkte gewinnen Vertrauen bei Ihren Besuchern:

Landing Pages sind eine sehr effiziente Möglichkeit zur Akquise von neuen Immobilien. Beim Käuferportal z.B. zahlen Sie bis zu 200 Euro für einen solchen Verkäufer-Lead und müssen mit zwei weiteren Maklern konkurrieren.

Lesen Sie nun, wie Sie Ihre Landing Page mit einer Google AdWords-Kampagne bewerben.

15 Antworten
  1. ERnst-Werner Bruder
    ERnst-Werner Bruder says:

    Gute Ideen. Wie wollen Sie aber das Alter der Interessenten für ein eine altersoptimierte LAndingPage feststellen, da die wenigsten ihr Alter bei der Suchanfrage eingeben werden – ich vermute, die Keyword-Eingabe wird unabhängig vom alter sein.

    Antworten
  2. Hakenmüller; Michael
    Hakenmüller; Michael says:

    Sehr geehrter Herr Schaus,

    danke für Ihre Bemühungen.

    Wie Sie selbst in ihrem Artikel jedoch offenbaren, gilt eine Vielzahl Ihrer Tipps v.a. für Großstadt- und Ballungsregionen.

    Im ländlichen Bereich – zudem wo sich die Kunden und der Makler nicht selten auch persönlich kennen oder schon vor einer Kundenbeziehung bei gesellschaftlichen Anlässen getroffen haben, wirken diese Anregungen unrealistisch, teilweise albern.

    Eine Vielzahl von Landing-Pages zu kreieren verwirrt den Kunden – und hindert mich in der Verwaltung und Darstellung meines Immobilienunternehmens, gleich wie bei dem Aufbau einer eindeutigen und ´starken` Marke.

    Das eigentliche Übel, daß mittlerweile Immobiienmaklern viel zu wenig Immobilien noch zum Verkauf angeboten werden, ist die Zinspolitik der EZB und die hohen Auflagen von Energiespar- und Dämmungsmaßnahmen sowie zum Brandschutz in Deutschland, welche oftmals Kaufwillige von Immobilien dazu übergehen lassen, sich lieber gleich ein Neubauobjekt als einen gerade diesbezüglich teuren Altbau, bzw. eine Gebrauchtimmobilie anzuschaffen.

    Bitte denken auch Sie mal darüber nach!

    Mit freundlichem Gruß

    M. Hakenmüller
    -Haus-mit-Grund-Immobilien (HMG)-
    (07471/9301096)

    Antworten
    • Bernhard Schaus
      Bernhard Schaus says:

      Sehr geehrter Herr Hakenmüller,

      im ländlichen Raum kann man ja eine starke Landing Page für Verkäufer erstellen und diese – verglichen mit den Ballungsgebieten – sehr günstig über Google AdWords bewerben.

      In einem kleinen Landkreis ist es auch nicht schwer, in den Suchmaschinen zu bestimmten Keywords ganz oben zu ranken. Nachbarschaftsseiten, Infos zu den Ortschaften und dem lokalen Immobilienmarkt können dazu leicht beitragen.

      Wichtig ist natürlich, dass die Qualität dieser Seiten stimmt. Dann kann man auch über die organischen Suchergebnisse von google Leads generieren und das wirkt überhaupt nicht albern 🙂

      Mit besten Grüßen

      Antworten
  3. Sebastian Grabitzke
    Sebastian Grabitzke says:

    Hallo Herr Schaus,

    danke für den informativen Artikel. Er hat mir gefallen.

    Ich denk auch das man in der heutigen Zeit verstärkt über das Internet präsent sein muss und da gehört eine Landingpage, Content Arbeit etc. einfach dazu. Wir sind auch gerade dabei uns stärker mit diesem Thema zu befassen.

    Alles Gute und beste Grüße aus Frankfurt

    Sebastian Grabitzke
    Mainhattan Immobilien e.K.
    http://www.mainhattan-immobilien.eu

    Antworten
  4. Thomas Roland
    Thomas Roland says:

    Der Artikel bringt das wichtigste auf den Punkt – vielen Dank, einiges wusste ich noch nicht! Im Prinzip kann fast jeder, der sein Unternehmen im Web präsentiert, mit einer Landingpage den Umsatz steigern. Dazu gehört natürlich etwas Kreativität und die Bereitschaft, ein bisschen Zeit und Geld zu investieren. Aber auch mit kleinen Budgets lässt sich hier schon einiges erreichen. Die Ausgaben für immobilienscout24 & co sind in der eigenen Webseite und etwas Online Marketing sicher besser aufgehoben.

    Antworten
  5. Verkaufsprofi
    Verkaufsprofi says:

    Ich finde das quatscht. Warum sollte man das machen? Ich kenne einen sehr erfolgreichen Immobilienmakler der nichtmal eine richtige Internetseite hat und dafür bekommt er von den älteren Menschen die Immobilien zu vermarktung…

    Informationsseiten sind interessant so wie diese hier http://immobilienmaklerinfos-hannover.de/ aber Kunden bringt dir sowas auch nicht.

    Warte auf wen mit einer anderen Meinung

    Antworten
    • Bernhard Schaus
      Bernhard Schaus says:

      Hallo Verkaufsprofi, Ihre Einstellung kann ich gut nachvollziehen. Nicht jeder hat Spaß am Internet und die Akquise-Methoden müssen ja auch zu einem passen. Es gibt viele erfolgreiche Makler, zu deren Geschäftsstrategie die Akquise im Web nicht gehört. Muss ja auch nicht – es gibt ja schließlich etliche Möglichkeiten, um offline an neue Immobilien zu kommen 🙂

      Antworten
  6. Lutter
    Lutter says:

    Sehr geehrter Herr Schaus,

    wenn ein Makler kostenlose Wertgutachten anbietet, denke ich mir folgendes:

    1. Das Gutachten ist nichts wert
    2. Was muss das für ein Makler sein, der seine wesentlichen Aufgaben kostenlos ausübt?

    Für mich ist es unbegreiflich, warum Wertgutachten kostenlos angeboten werden. Es ist nach wie vor eine Leistung, die uns viele Arbeitsstunden kostet. Nicht umsonst haben viele von uns die Prüfung zum Sachverständigen für die Grundstücksbewertung absolviert. Es kann nicht sein, dass uns gekaufte Gutachten den Marktrang ablaufen, nur weil einige Maklerkollegen meinen, mit zweifelhaften Schnäppchen vertrauensselige Kunden locken zu müssen. Konkurrenz mag ja den Markt beleben, aber nicht, wenn die Qualität vernachlässigt wird. Seriöse Makler mit fundiertem Fachwissen bleiben dabei nicht nur auf der Strecke, sondern dürfen die schlampige Arbeit von Kollegen bei verzweifelten Kunden wieder korrigieren.

    Antworten
    • Bernhard Schaus
      Bernhard Schaus says:

      Hallo Lutter,

      es geht hier ja nicht darum, mit dem Gutachten Geld zu verdienen, sondern über das kostenlose Gutachten den Kontakt zum Eigentümer herzustellen, um dann den (kostenpflichtigen) Maklerauftrag zu akquirieren. Etwas kostenloses ist immer ein guter Aufhänger, um einen Fuß in die Tür des Kunden zu bekommen.

      Wenn man sich in seiner Farm gut auskennt stellt eine kleine Markteinschätzung mit einer entsprechenden Software ja einen überschaubaren Aufwand dar. Bei einem kostenlosen Gutachten erwartet niemand einen 50-seitigen Bericht. Dafür sind dann Sachverständiger da – obwohl ich die Erfahrung gemacht habe, dass die Bewertungen von lokalen Maklern oft realistischer sind als aufwändig erstelle Wertgutachten, die sich vor allem auf Bodenrichtwert, Bausubstanz etc. beziehen.

      Natürlich kann es passieren, dass Sie das Gutachten ausstellen und der Verkäufer Ihnen danach eine Absage erteilt und von privat verkauft. Das Risiko muss man eben immer abwägen, bzw. das Ganze sportlich betrachten. Erfahrungsgemäß kann ich Ihnen aber versichern, dass mit dieser Methode das ein oder andere Mal auch ein erfolgreicher Verkaufsabschluss zustande kommen wird.

      LG

      Antworten
  7. J. Aldekamp
    J. Aldekamp says:

    Ich bin ganz klar für Variante 2 – eine Landingpage innerhalb der eigenen Seite. So zählt der wertvolle Content mit zur URL. Eine klassische Landingpage wie von ihnen beschrieben ohne Navigation, mit Ebook o.ä. bringt relativ (!) unqualifizierten Traffic. Ich würde sehr wohl die gesamte Navigation zeigen. Die Quasi-Landingpage muss so gut sein, dass sie eine Aktion auslöst. Weitere interessante Angebote des Maklers schaffen Vertrauen und führen bei kauf- oder verkaufswilligen Besuchern auch oft zum Lead. Interressant sind A/B-Vergleiche und Auswertungen dazu über Analytics o.ä. Aber – das ist nur meine Meinung. Die Gedanken sind frei.

    Antworten
  8. Nicolas Vilela
    Nicolas Vilela says:

    Das hört sich alles sehr gut an. Was ich vermisse sind Handfeste Zahlen. Wieviele Leads in welchem Zeitraum und wieviele Aufträge sind daraus geworden ? Über welchem Zeitraum wurde das getestet ?

    Grüße
    Nicolas Vilela

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] das Käuferportal ist es ein gutes Geschäft: auf einer Landing Page oder einem Ratgeberartikel für […]

  2. […] by Sie haben sicher bereits eine Webseite, die Ihre Kompetenzen als Fachmann in Immobilienfragen überzeugend darstellt. Bestimmt haben Sie dabei auch im Sinn gehabt, über diese Webseite neue Kunden zu gewinnen. Mit diesem Artikel zeige ich Ihnen, wie Sie mit zielgruppenspezifischen Landing Pages neue Immobilienverkäufer akquirieren können. Was ist eine Landing Page? Die Landing Page, […] La entrada Wie Sie mit Landing Pages neue Verkaufsaufträge akquirieren aparece primero en Immobilien Akquiseprofis. Original Artikel anzeigen […]

  3. […] Sie nach Möglichkeit eine Landing Page, die Sie als Anzeigen-URL verwenden. Sie sollte ansprechend sein und auf einen Blick alle wichtigen […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.